Fortbildung
07.11.2017 Autismus-Therapieinstitut - Fortbildungen

16.10.2018 Wie geht es nach der Schule weiter?

Zeit:       Dienstag, 16.10.2018    09:30 Uhr – 16:30 Uhr
Ort:        Seminarraum  „Offenbach“,
               Geschäftsstelle des Vereins  Behindertenhilfe  
               Stadt u. Kreis Offenbach e.V.

Referent:  Dipl. Psychologin Susanne Heinz

Für Jugendliche mit Autismus-Spektrum-Störung (ASS) stellt der Übergang von der Förder- oder Regelschule in das Berufsleben bzw. eine Ausbildung häufig eine hohe, mit Angst besetzte Hürde dar. Oftmals ist unklar, wie sie ihre vielfältigen unterschiedlichen Interessen und ihr Fachwissen in Spezialgebieten beruflich nutzen können. Für LehrerInnen, Eltern und BeraterInnen in Arbeitsagenturen ist es oft schwer, sich Jugendliche mit ASS, aufgrund ihrer autismusspezifischen Verhaltensweisen und ihres differenten Kompetenzprofils, in einem Beruf bzw. einer Ausbildung vorzustellen und dahin gehend beratend tätig zu werden.
Im Seminar wird ein Grundlagenwissen zu Autismus, der sozialen Wahrnehmung und den Besonderheiten in der sozialen Interaktion dargestellt. Des Weiteren wird darauf eingegangen, wie die Stärken der Jugendlichen mit ASS beruflich genutzt werden können und welche unterschiedlichen förderlichen und unterstützenden Möglichkeiten es im Berufsleben bzw. der Ausbildung gibt. Gibt es Berufsbilder, die für Jugendliche mit ASS besonders geeignet sind? Praxisbeispielen der Teilnehmer können diskutiert werden.

Teilnehmerbeitrag: 150 €
Bei Rücktritt wird eine Bearbeitungsgebühr von € 20 einbehalten
Anmeldung erbeten bis 02.10.2018.


<- Zurück zu: Fortbildungen